Startseite
  Über...
  Meine Gasteltern
  Mein neues Zuhause
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/prinzessin-akp

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine zeit in deutschland

Soooo..jetzt bin ich wieder in engand und sitze momentan in der schule.

die woche in deutschland (war ja noch nicht einmal ne woche) war einfach super geil. ich bin ja am diensatg abend erst relativ spaet angekommen wurde dafuer aber umso lieber und stuermisch von meiner mama und simaon begruesst. dann ging es ab nach hasue und dann wurde noch bis eins gelabert.
Demnach war ich am naechsten morgen auch sehr muede (mein koerper war auch noch auf eine stunde frueher eingestellt) als ich dann zum frisoer bin. danach sofort nach dorsten schoen ne runde tennistraining haben. das tat gut. da ich dann schon eh in dorsten war bin ich schenll noch bei meinem anderen club vorbei. dann wollte ich eigentlich noch marc sehen, der war aber nich da. hatten uns grade am tennisplatz verpasst. abe rich habe wenigstens seinen kleinen neuen hund gesehn. merlin-IDEFIX. sehr suess.
dann wollten meine ellis mich dann aber doch noch mal sehen. was aber nich lange war da ich nur schnell gegessen habe und dann zum orchster gefahren bin. was ich aber nicht wusste, ist, dass wir die instrumente vorgestelt haben an dem tag. also waren da ganz viele kleine kinder um uns rum, was aber trotzdem sehr spassig war. danach haben  wir noch kurz geprobt udn dann sollten die blaeser gehn. na toll das war wohl nichts. joar..also bin ich dann noch bei mona und axel vorbei. die haben schon ein bsischen dumm geguckt. spass... soo danach bin ich dann noch zum simon. ich hab meine zeit schliesslich ausgenutzt. joar..hab ihm ein bisschen mit seinem referat geholfen, weil ich zum beispiel schnell englische  quellen auf deutsch uebersetzten konnte.

 daaaaan war auch schon donnerstag. da bin ich (wie die meisten von euch wissen) zur schule gegangen. war sehr spassig wenn man einfach mal so da ist. da kommen leute, die dich fragen, ob du wirklich bist udn die dann sehr verwirrt sidn wenn du denenn sagst: nee ich bin nur ihr spirit^^. joar..war eigentlich ganz ok. komisches gefueh, weil man denkt, dass man erst gestern durch die schule gegangen ist, aber irgendwie sind die sachen alle mitten in ner renovierung. also kann das ja ma gar nich sein. sooo dann irgendwann nach der schule habe ich schnell gegessen und bin dann zu meinem papa. joar..war auch mal wieder schoen den noch mal zu sehen. dann wolte ich zur tina, aebr die war irgendwie nich da, also bin ich wieder mal zu simon. haben nen kleinen spaziergang mitm hund gemacht und dann bin ich noch zu meinem tina cousinchen. das war sehr spassig muss man sagen. dann hatte ludger mir noch geschrieben, weil er gewissenbisse hatte mioch morgens so geaergert gehabt zu haben. also bin ich dann noch ne runde autofahren gegangen. lalalal. und dann noch bei san remo vorbei. das hab ich wirklich vermisst. muss ich schon. war auch schoen. dann isser noch ein bisschen geblieben bis er in sein bettchen musste. blubb.

am FREITAG war dann ein (fast) family tag. morgens bin ich zu einem lecker fruehstueck bei meiner omi. als ich wieder zu hasue war bin ich schenll bei biene vorbei die von ihrem seminar wieder da war. sie war aber nicht da, also wollte ich sie am abend im pub ueberraschen, das wurde aber nichts, da sie grade im auto angefahren kam wo sie auch erst einmal rausgesprungen ist, obwohl es noch gefahren ist. tja, uerberraschung gelungen. *gg* danach bin ich mit mama und reinhard nach muenster gefahren. da habe ich noch ne schoene neue tasche bekommen. der tag war schoen aber der ausklang sollte auch noch mal ein weiteres highlight werden. reinhard hatte abends gekocht, hab schnell was leckeres gegessen udn bin dann mit biene in irish pub, wo auch schon simon, seine freundin undnoch ien paar mehr waren. der abend war lustig. ausser dass die gemein sind. die haben einfach meine fotos herumgezeigt (wer dabei war weiss was ich meine).

am samstag war dann aber auch leider schon weider zeit zu fahren. bin aber vorher noch mal nach buer wo ich tante hilde getroffen habe, hab noch mal lecker reinhard essen bekommen, noch ma bei simon vobei ummich zu verabscheiden aber dann mussten wir wirklich aufbrechen. tja..dann stand halt auch schon weider der abshied vor der tuer. achja..sowas ist niemals schoen.
auf dem flug hab ich aber ein maedel kennengelernt die auch deutsche ist und in oxford als lehrerin arbeitet (als teil ihres studiums)..mit der bin ich dann den ganzen weg zurueck gefahren im bus, war sehr spassig und wesentlich interessanter als die hinfahrt.

sooooooo, das war meine zeit in deutschland. ich muss wirklich sagen, dass es amazing war und ih moechte mich bei allen bedanken, die mir geholfen haben, die zeit so schoen wie moeglich zu gestalten. 

2.11.06 13:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung